Bürgerinformationssystem

Auszug - Veränderung der Ortseinfahrt Nieder-Röder-Straße (Änderungsantrag)  

 
 
5. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
TOP: Ö 16.1
Gremium: Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark Beschlussart: an Verwaltung zurück verwiesen
Datum: Di, 20.09.2016 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:09 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Halle Urberach (Mehrzweckraum)
Ort: Am Schellbusch 1, 63322 Rödermark
FWR/0216_1/16 Veränderung der Ortseinfahrt Nieder-Röder-Straße (Änderungsantrag)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Freie Wähler
Federführend:Gremien-Büro   
 
Beschluss


Beschlussvorschlag:

 

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, ob und wie die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs in die Ortseinfahrt Nieder-Röder-Straße verringert, sowie die Sicherheit der Querung der Nieder-Röder-Straße durch Fußnger und Radfahrer erhöht werden kann.

Insbesondere sollen geprüft werden:

1. Eine Versetzung des Ortseingangsschildes bis vor die Einmündung des Karnwegs, bzw. Abzweig zur Kranlage.

2. Die Anlage eines Rad-/Fußweges vom Fritz-Walter-Weg ca. 60m Richtung Rollwald bis zur Höhe des gegenüberliegenden Weges Richtung Kläranlage.

3. Die Anlage einer Querungshilfe zwischen Mündung des gem. Pkt. 2 neu anzulegenden Rad-/Fußweges auf die Nieder-Röder-Straße und dem gegenüberliegenden Weg Richtung Kläranlage.

4. Versetzung der „dermark Radweg“ Richtungsschilder vom Fritz-Walter-Weg zur gem. Pkt. 3 neu anzulegenden Querungshilfe.

 

Der Magistrat hat bereits das Versetzen der Ortseinfahrttafeln umgesetzt.

Die vorgetragen Lösungsvorschläge Nr. 2 bis Nr. 4 werden an Hessen Mobil weitergeleitet.

Daraufhin wird der Antrag von der antragstellenden Fraktion zurückgenommen.