Bürgerinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan A 29 "Westlich des Bahnhofs" Beschlussfassung über die während der öffentlichen Auslegung eingegangenen Anregungen und Bedenken  

 
 
40. öffentlichen Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 05.11.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:30 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Raum Tramin (Zi.Nr. 300)
Ort: Konrad-Adenauer Str. 4-8, 63322 Rödermark
VO/0233/14 Bebauungsplan A 29 "Westlich des Bahnhofs"
Beschlussfassung über die während der öffentlichen Auslegung eingegangenen Anregungen und Bedenken
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:I/6/!/610-102
Federführend:Liegenschaften   
 
Beschluss


Tagesordnungspunkte 4 und 5 werden gemeinsam aufgerufen.

 

 

Herr Bürgermeister Kern begrüßt Herrn Früchtenicht junior und Herrn Schweiger vom Planungsbüro.

 

Herr Bürgermeister Kern berichtet über den aktuellen Sachstand und teilt mit, dass alle Bedenken von Bürgern mittlerweile zurückgezogen wurden und aus diesem Grund nicht mehr über Einwände von Bürgern zu beraten ist.

 

Herr Lauer stellt Fragen, die aus den Reihen der Bürgerschaft an ihn herangetragen wurden. Herr Bürgermeister Kern beantwortet die Fragen abschließend.

 

Beschlussvorschlag:

 

              Die im Rahmen der förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13 a Abs. 2 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB sowie der förmlichen Beteiligung der betroffenen Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 13 a Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB eingegangenen abwägungsrelevanten Stellungnahmen zum vorliegenden Bebauungsplan werden entsprechend den Vorschlägen der als Anlage beigefügten Auflistung, welche Bestandteil dieser Beschlussfassung ist, fachlich beurteilt, beraten und behandelt.

Der Magistrat wird beauftragt, die Öffentlichkeit sowie die Behörden und Träger öffentlicher Belange, welche Einwendungen zum Inhalt des Bebauungsplanes vorgebracht haben, von diesem Ergebnis mit Angabe der Gründe zu unterrichten.

 

 

Der Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung einstimmig, dem Beschlussvorschlag zuzustimmen.

 

Herr Bürgermeister Kern bedankt sich bei Herrn Früchtenicht und Herrn Schweiger.