Bürgerinformationssystem

Tagesordnung - 5. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark  

 
 
Bezeichnung: 5. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
Gremium: Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
Datum: Di, 20.09.2016 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:09 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Halle Urberach (Mehrzweckraum)
Ort: Am Schellbusch 1, 63322 Rödermark

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Mitteilungen des Stadtverordnetenvorstehers    
Ö 2  
Mitteilungen des Magistrats    
Ö 3  
Enthält Anlagen
Anfragen gem. § 16 Geschäftsordnung der Stadtverordnetenversammlung    
Ö 3.1  
Anfrage der SPD-Fraktion: Behindertengerechte Straßenquerungen
SPD/0218/16  
Ö 3.2  
Anfrage der SPD-Fraktion: Überprüfung des ruhenden Verkehrs in Wohngebieten
SPD/0219/16  
Ö 4  
Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Die Grünen/Andere Liste: "Grüne Mitte" Bestandsaufnahme und Perspektiven
CAL/0163/16  
Ö 5  
Antrag der FDP-Fraktion: Neue Siedlungs- und Gewerbeflächen in Rödermark
FDP/0160/16  
Ö 6  
Antrag der SPD-Fraktion: Rödermark 2030 - Städtebauliche Entwicklung Rödermarks sichern
SPD/0164/16  
Ö 7  
Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Die Grünen/Andere Liste: Erstellen eines Rödermark-Plan
CAL/0220/16  
Ö 8  
Antrag der Fraktion der Freien Wähler: Ausgleich für verlorene Gewerbegebiete
FWR/0222/16  
Ö 9  
Antrag der FDP-Fraktion: Gewerbeausgleichsflächen - Business Points
FDP/0225/16  
Ö 10  
Antrag der FDP-Fraktion: Bestandsaufnahme des Ist-Zustand: Gewerbegebiet A27 östlich der Odenwaldstraße
FDP/0224/16  
Ö 11  
Kommission "Internationale Partnerschaften" hier: Wahl der Vertreter/innen der Stadtverordnetenversammlung und der sachkundigen Bürgerinnen und Bürger
VO/0189/16  
Ö 12  
Angedachte Gebietsentwicklung südlich des alten Seewegs an der Mainzer Straße: 1. Nachtrag zur Anlage 1 zur Bodenbevorratungsvereinbarung vom 18.10.2013 zwischen der Stadt Rödermark und der Hessischen Landgesellschaft mbH, Kassel
Enthält Anlagen
VO/0070/14-1  
Ö 13  
Verkauf der Grundstücke Gemarkung Urberach Flur 5 Nr. 56/2 und Teilflächen aus Flur 5 Nrn. 31/2, 49/1 und 53, sowie Flur 4 Nr. 9/2, insg. 9.191 qm -Firma Amprion-
Enthält Anlagen
VO/0208_1/16  
Ö 14  
Bebauungsplanentwurf A 40 "An der Rodau" Beschlussempfehlungen zu den im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und der Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB eingegangenen Stellungnahmen und Anregungen (Abwägungsprotokoll)
Enthält Anlagen
VO/0210/16  
Ö 15  
Beschlussfassung des Bebauungsplanes A 40, "An der Rodau" als Satzung (Satzungsbeschluss)
Enthält Anlagen
VO/0211/16  
Ö 16  
Antrag der SPD-Fraktion: Veränderung der Ortseinfahrt Nieder-Röder Straße
SPD/0216/16  
Ö 16.1  
Veränderung der Ortseinfahrt Nieder-Röder-Straße (Änderungsantrag)
FWR/0216_1/16  
Ö 17  
Antrag der SPD-Fraktion: Rödermark: Essbare Stadt
SPD/0217/16  
Ö 18  
Änderungsantrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Die Grünen/Andere Liste: Durchführung eines Stadtevent mit Einbeziehung der lokalen Gastronomie
CAL/0221_1/16  
    VORLAGE
   

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Magistrat wird beauftragt die Möglichkeiten der Durchführung eines musikalischen Stadtevent nach der zuvor beschriebenen Grundidee von Honkey Tonk® zu prüfen.

 

In diesem Zusammenhang bitten wir, den Markt der Agenturen zu recherchieren die solche Veranstaltungen organisieren und durchführen können und in diesem Zusammenhang zu den folgenden Fragen zu berichten:

 

  • Welche Agenturen wurden recherchiert?
  • Wie lange ist die Agentur mit solchen Veranstaltungen am Markt?
  • Wie viele Veranstaltungen solcher Art wurden von der Agentur bereits durchgeführt?
  • Welche Referenzen (Namen der Städte und Gemeinden) hat die Agentur?
  • Welche Veranstaltungskonzepte werden von den Agenturen angeboten?
  • Welche Unterschiede gibt es bei den Veranstaltungskonzepten?
  • Beschreibung der Vor- und Nachteile der Veranstaltungskonzepte bezogen auf die vorhandene Verteilung der Gastronomie mit räumlich auseinanderliegenden Ortsteilen?
  • Ist es möglich alle Ortsteile/-kerne mit einzubeziehen, eventuell durch Einsatz eines Pendelbusses zwischen den Ortsteilen?
  • Welche Agentur bezieht lokale Musikgruppen/Bands mit in das Konzept ein?
  • Welche Agentur wäre ich der Lage im Jahr 2017 solch ein Event durchzuführen?
  • Welche Kosten für die Organisation und Durchführung würden zu Lasten der Stadt Rödermark gehen?
  • Können anfallende Kosten eventuell durch die Veranstaltung (Eintrittsgelder oder beteiligte Gastronomen) erwirtschaftet werden?
  • Besteht die Möglichkeit die Veranstaltung in zeitlicher Verbindung mit anderen vergleichbaren Vorhaben durchzuführen?

 

Abstimmungsergebnis:

 

Zustimmung:

Ablehnung:

Enthaltung:

 

   
    20.09.2016 - Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
    Ö 18 - ungeändert beschlossen
   

Der Stadtverordnete Schäfer erläutert den gemeinsamen Antrag der CDU-Fraktion und Fraktion Andere Liste / Die Gnen. Er verweist auf die positiven Erfahrungen bei der Durchführung eines vergleichbaren Festivals in der Partnerstadt Saalfelden.

 

In der Folge lässt der Stadtverordnetenvorsteher über den Antrag abstimmen.

 

Beschluss:

 

  1. Der Magistrat wird beauftragt die Möglichkeiten der Durchführung eines musikalischen Stadtevent nach der zuvor beschriebenen Grundidee von Honkey Tonk® zu prüfen.

 

In diesem Zusammenhang bitten wir, den Markt der Agenturen zu recherchieren die solche Veranstaltungen organisieren und durchführen können und in diesem Zusammenhang zu den folgenden Fragen zu berichten:

 

  • Welche Agenturen wurden recherchiert?
  • Wie lange ist die Agentur mit solchen Veranstaltungen am Markt?
  • Wie viele Veranstaltungen solcher Art wurden von der Agentur bereits durchgeführt?
  • Welche Referenzen (Namen der Städte und Gemeinden) hat die Agentur?
  • Welche Veranstaltungskonzepte werden von den Agenturen angeboten?
  • Welche Unterschiede gibt es bei den Veranstaltungskonzepten?
  • Beschreibung der Vor- und Nachteile der Veranstaltungskonzepte bezogen auf die vorhandene Verteilung der Gastronomie mit räumlich auseinanderliegenden Ortsteilen?
  • Ist es möglich alle Ortsteile/-kerne mit einzubeziehen, eventuell durch Einsatz eines Pendelbusses zwischen den Ortsteilen?
  • Welche Agentur bezieht lokale Musikgruppen/Bands mit in das Konzept ein?
  • Welche Agentur wäre ich der Lage im Jahr 2017 solch ein Event durchzuführen?
  • Welche Kosten für die Organisation und Durchführung würden zu Lasten der Stadt Rödermark gehen?
  • nnen anfallende Kosten eventuell durch die Veranstaltung (Eintrittsgelder oder beteiligte Gastronomen) erwirtschaftet werden?
  • Besteht die Möglichkeit die Veranstaltung in zeitlicher Verbindung mit anderen vergleichbaren Vorhaben durchzuführen?

 

 

Abstimmungsergebnis:einstimmig angenommen

 

Zustimmung:CDU, AL/Die Grünen, SPD, FWR, FDP

Ablehnung:/

Enthaltung:/

Ö 19  
Antrag der FDP-Fraktion: Jägerhaus
FDP/0226/16  
Ö 20  
Antrag der Fraktion der Freien Wähler: Ärztliche Versorgung in Rödermark
FWR/0223/16